wB1: SV Salamander Kornwestheim – HSG Winterbach/Weiler 20:22 (10:11)

Sieg beim Tabellennachbarn

Zum letzten Spiel vor der Winterpause reiste die wjB1 der HSG Winterbach/Weiler nach Kornwestheim. Das erste Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn - 4. gegen 3. – ließ bereits vor Anpfiff Spannung und ein Spiel auf Augenhöhe erwarten. Die ersten Minuten waren geprägt von einer tollen Abwehrarbeit auf beiden Seiten. Die Mädels aus Winterbach/Weiler unterbanden das Angriffsspiel ihrer Gegnerinnen frühzeitig und brachten Kornwestheim so immer wieder zu verzweifelten Abschlüssen. Doch auch die Gastgeber forderten der HSG einiges ab. Mit der offenen Abwehrformation von Kornwestheim hatten die Mädels zu Beginn Probleme, ein ums andere Mal wurden auch hier die Bälle leichtfertig vergeben. So kam es in der ersten Hälfte zu einem engen Schlagabtausch. Mit einer knappen 10:11 Führung für Winterbach/Weiler wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause dann die stärkste Phase der HSG, innerhalb 10 Minuten ließ die starke Abwehrreihe sowie die gut aufgelegte Torhüterin kaum ein Tor zu. Die Vorgaben des Trainergespanns wurden nun auch im Angriff konsequent umgesetzt und die Mädels zeigten ein schönes Kombinationsspiel mit sehenswerten Treffern von allen Positionen. Leider verpasste man, durch mehrere Latten- und Pfostentreffer, den Vorsprung weiter auszubauen. Beim Stand von 18:22 war die Partie bereits entschieden. Kornwestheim schaffte lediglich noch eine Ergebniskorrektur zum 20:22 Endstand. Mit diesem Sieg überwintert die HSG Winterbach/Weiler nun auf dem 2. Tabellenplatz der Württembergliga.

Es spielten: Manuela Ratzek, Vanessa Bosch; Lucca Huttelmaier (4), Lena Zerrer (4), Sara Haller (2), Pauline Bickhardt (2), Hannah Eisenbraun (5), Luisa Winger (4), Sonja Mühlhäuser (1), Alessa Weinacht, Janine Epp, Lea Fuchs