Team Liga Winnenden

Die Wettkampfsaison für unsere jungen Sportskanonen fand am vergangenen Samstag bei super Wetter in Winnenden im letzten Teamligawettbewerb ihren Abschluss für dieses Jahr. Mit dabei waren wieder zahlreiche Kinder des VfL und viele Eltern und Geschwister  zum Anfeuern, ging es doch heute auch um die Gesamtplatzierung nach 4 gewerteten Wettkämpfen. Um 10 Uhr begannen unsere „Kleinen“ U8er mit Ballschlagwurf, Sprint, Weitsprung und der Pendelstaffel. In der Tageswertung belegten sie den 4. und 9. Platz  in der Gesamtwertung ging es sehr eng zu. Hinter der LG Limes Rems (Gold), TSV Schmiden (Silber) bekamen unsere Youngsters die Bronzemedaille mit Platz 3!

Annegret Würthele DLV Länderkampf

IMG 2674

Neuer Württembergischer Rekord für Annegret Würthele (VfL Winterbach) im Hochsprung

Im Nationaltrikot ging Annegret Würthele bei der alljährlichen Master Challenge im belgischen Sint-Niklaas an den Start. Bei ihrer ersten Teilnahme an diesem Dreiländerkampf Belgien, Frankreich und Deutschland gelang ihr gleich der Sieg im Hochsprung und verbesserte ihren in diesem Jahr aufgestellten württembergischen Rekord im Hochsprung auf 1,51 m. Annegret hält jetzt in den Altersklasse W40 (1,66 m) , W45 (1,58 m) und W50 (1,51 m) den Landesrekord. Sie ist auch eine sehr gute Mehrkämpferin.

Titelverteidigung von Gunild Kreb bei den Deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften

Ein erfolgreicher Leichtathletik-Saisonabschluss gelang Guni am Wochenende im Fünfkampf in Zella-Mehlis. Mit einer Gesamtpunktzahl von 3280 und großem Vorsprung bestätigte die diesjährige Europameisterin der W35 ihre Leistungen mit einem soliden Ergebnis. Die Einzelleistungen waren 13,69 s auf 100m, 4,93 m im Weitsprung, 11,57 m im Kugelstoßen, 1,57 m im Hochsprung und 2:43,31 min auf 800 m.

  • DSC_2981
  • DSC_2982

Lilly Kaden holt sich Edelmetall bei den Deutschen Meisterschaften U18 in Ulm

IMG 1985Genau zum Saisonhöhepunkt zeigte Lilly, dass Sie zu Deutschlands Nachwuchs-Sprint-Elite gehört. Wie letztes Jahr konnte sie auf 100 Meter ihren 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften wiederholen und verbesserte Ihre persönliche Bestzeit und ihren eigenen Kreisrekord. Dabei  ist unter 12 Sekunden schon eine Spitzenzeit, aber  dann noch im Zwischenlauf 11,94 bei 1,2 m/s Gegenwind. Diese Zeit toppte Lilly sogar im Endlauf – leider mit zu viel Windunterstützung – auf 11,69 Sekunden. Die Plätze 1-3 entschieden nur wenige Zentimeter. Nur dreihunderstel Sekunden  lagen zwischen Lilly und der Siegerin Talea Prepens aus Cloppenburg. Dabei ist Lilly noch im jüngeren Jahrgang  der Starterinnen. Dass der Lauf keine Eintagsfliege war, bewies Lilly durch ihre beständigen Leistungen über die ganze Saison, aber auch am nächsten Tag in Ulm, als sie auf 200 m an den Start ging. Hier gewann sie das B-Finale in 25,22 Sekunden.

Wir gratulieren Lilly für diesen besonderen Erfolg.

Unterkategorien