F1 – HSGies : Ebersbach/Bünzwangen – 35:26 (19:10)

F1 – HSGies : Ebersbach/Bünzwangen – 35:26 (19:10)

Am Sonntagabend haben die HSGies die Mannschaft aus Ebersbach/Bünzwangen empfangen. Das Ziel war es von vornherein das Spiel zu dominieren und mit 2 Punkten in die neue Woche zu starten. Kurz gefasst: dies ist gelungen.
Der Spielbeginn zeigte ein relativ ausgeglichenes Duell, sodass die HSGies nach 15 Minuten mit einem knappen Vorsprung von 2 Toren (8:6) führte. Dieser Vorsprung konnte durch eine bemerkenswerte Serie von 7 ununterbrochenen Toren ausgebaut werden und so ging es mit einem Vorsprung von 19:10 in die Pause.
Den erarbeiteten Spielstand wollte man in der zweiten Hälfte halten.
In einer intensiven 2. Halbzeit ist dies mitunter Dank einer souveränen 7m Quote sowie einer guten Torhüterleistung und dem gesammelten Tempospiel gelungen.
Die HSGies und der HSG Ebersbach/Bünzwangen trennten sich schlussendlich mit 35:26 und die HSGies starten mit 2 Punkten mehr auf dem Konto in die neue Woche.

F1 – HSG Ca-Mü-Max : HSGies – 24:20 (14:8)

Die HSGies starteten konzentriert ins Spiel und waren aggressiv in der Abwehr. Dadurch konnten schnelle Ballgewinne und Tore erzielt werden.

Allerdings brach sowohl die Abwehr als auch das Angriffsspiel nach den 10min ein und die Heimmannschaft konnte sich auf bis zu 6 Tore absetzen.

Zum Zwischenstand von 14:8 wurden die Seiten gewechselt.

Die Halbzeitansprache zeigte die gewollte Wirkung und die Abwehr stand wieder kompakt und die Heimmannschaft wurde zu Fehlern gezwungen. Leider konnte die Ballgewinne nicht konsequent genutzt werden. Der Rückstand konnte auf 3 Tore verkürzt werden. Leider reichte es am Ende nicht und die HSGies mussten sich letztendlich mit 24:20 geschlagen geben.

Jetzt heißt es Kopf hoch und auf das Heimspiel am kommenden Sonntag um 17:15Uhr gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen.

Handball Mini EM zum Jubiläum des TV Weiler

Handball Mini EM zum Jubiläum des TV Weiler

Anlässlich des 125 jährigen Bestehens des TV Weiler nahmen die Handballer der HSG Winterbach/Weiler den Ball auf, um die Handball Europameisterschaft in Deutschland und das Jubiläum des TV Weiler gemeinsam zu feiern.

Gemeinsam mit den Grundschulen aus Weiler, Winterbach und Geradstetten spielten die Grundschulen ihre Europameisterschaft aus. Ausgestattet mit T-Shirts in Landesfarben, die während den Spielen individuell gestaltet werden konnten, starteten die Teams in ihre Gruppenspiele. Unterstützt in einer probevollen Halle, Eltern, Opa und Oma, Geschwister und Tante wie Onkel unterstützten, ging es von Beginn an gleich voll zur Sache. Selbst gemalte Fahnen wurden geschwenkt und Fangesänge zum Besten gegeben. Grundschullehrerinnen und -lehrer bzw. Jugendtrainer der SG Remstal coachten die Mannschaften.

Zwischen den Spielen unterstützte der TV Bittenfeld bzw. TVB Stuttgart mit einer riesigen Dartscheibe bzw. war Zielwerfen auf die TVB – Büchsen angesagt. Und auch das Bewirtungsteam hatte mit Unterstützung der Metzgerei Fritz und der Bäckerei Stritzelberger alle Hände voll zu tun, die Teams zu versorgen.

Bei den Halbfinals ging es dann in die Vollen. Deutschland gewann knapp gegen Ungarn, im anderen Halbfinale setzte sich Kroatien gegen die Niederlande durch. Im Spiel um Platz 9 gewann Frankreich gegen Spanien. Platz 7 sicherte sich Dänemark gegen Slowenien. Platz 5 ging an Norwegen, die ihre Nachbarn aus Schweden besiegten. Im Spiel um Platz 3 gewann das Team von Ungarn gegen die Niederlande, ehe in einem starken Finale als Vorahnung zum Abendspiel Kroatien knapp gegen Deutschland die Oberhand behielt.

150 Minuten Kampf bis zur völligen Erschöpfung waren gespielt und glückliche Kinder bekamen bei der Siegerehrung ihre Urkunden, die Erstplatzierten bei Musik von Queen ihre Pokale.

Am Ende sahen die Zuschauer in die Gesichter vieler Sieger. Dass Sport Länder verbindet und faire Handballer/innen zu einem gemeinsamen Erlebnis beitragen können, hat dieses Jubiläumsevent gezeigt. Und damit sind auch die vielen Helfer gemeint, die auch den Überblick behielten, als die Kids die Bronnbachhalle in ein Tollhaus verwandelten.

F1 – TV Reichenbach 2 : HSGies – 26:26 (14:14)

Erneut nur einen Punkt mitgenommen

Am vergangenen Samstag trafen die F1 Hsgies auf die zweite Frauenmannschaft des TV Reichenbach. Im Hinspiel konnte man gegen den aktuell Tabellendritten zwei Punkte holen.

Die Hsgies starteten unkonzentriert ins Spiel, konnten herausgespielte Chancen nicht verwandeln und somit musste in der ersten Halbzeit einem ständigen Rückstand hinterhergelaufen werden.
Erst 2 Minuten vor Schluss wurde die erste 1-Tore-Führung erreicht. Die Seiten wurden bei einem Spielstand von 14:14 gewechselt.
In der zweiten Spielhälfte stand die Abwehr besser, jedoch schlichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten in das Spiel der Hsgies ein, es gestaltete sich ein intensives Kopf-an-Kopf-Rennen.

In den letzten 10 Sekunden konnte das 25:26 erzielt werden, der Sieg lag schon auf der Hand. Doch Reichenbach glich in der letzten Sekunde zum 26:26 aus.

Das nächste Saisonspiel findet am 09.03 auswärts gegen die HSG Ca-Mü-Max statt.

wB2 – TV Obertürkheim : HSGies – 12:28 (6:15)

Die Mädels der zweiten B-Jugend sind weiter auf Erfolgskurs.

Die Mannschaft der SG startete konzentriert in das Spiel. Bereits in den ersten Minuten wurde ein Vorsprung erspielt und im Angriff die Chancen genutzt. Wegen einiger Ausfälle musste jede volle Konzentration und Ausdauer auf die Platte bringen. In den ersten 25 Minuten erspielten sich die Mädels den Halbzeitstand von 6:15.
An die gute Leistung aus der ersten Halbzeit konnte weiter angeknüpft werden. Viele Durchbrüche auf den Halbpositionen und eine konstante Abwehrleistung führten zum Endstand von 12:28. Mit der konzentrierten und ausdauernden Mannschaftsleistung können die Mädels zufrieden sein und nehmen so die zwei Punkte aus Obertürkheim mit.